Er erschoss seine Freundin und meldete den Selbstmord an 112

0 25

Aus unbekanntem Grund kam es in einem Gebäude im Bezirk Erenler zu einem Streit zwischen Sibel Kayman (25) und ihrem Freund MK, der zu ihr nach Hause kam.

Als sich die Diskussion in einen Kampf verwandelte, schoss MK mit der Waffe neben ihm auf Sibel Kayman. Das junge Mädchen, dessen Kugel ihre Brust traf, fiel blutüberströmt zu Boden.

Er erschoss seine Freundin, rief die Notrufnummer 112 Selbstmord

Nach dem Vorfall meldete sich MK bei der Notrufzentrale 112 und sagte: „Meine Freundin hat Selbstmord begangen.“ Auf Benachrichtigung hin wurden Gesundheits- und Polizeiteams zur Adresse entsandt.

Sibel Kayman (25)

Die junge Frau, die nach dem ersten Eingriff des Ärzteteams ins Krankenhaus gebracht wurde, starb. MK, der bei einem Streit mit seiner Freundin am Arm verletzt wurde, wurde in Gewahrsam genommen. Obwohl MK behauptete, seine Freundin habe Selbstmord begangen, kam die Wahrheit ans Licht. Bei einer umfassenden Untersuchung des Vorfalls wurde festgestellt, dass das junge Mädchen Opfer eines Mordes wurde.

Der Verdächtige MK gab während seiner Vernehmung außerdem zu, dass er mit einer Waffe auf seine Freundin geschossen habe. MK, der von den Justizbehörden, an die er nach seinem Verfahren auf der Polizeistation verwiesen wurde, festgenommen wurde, wurde ins Gefängnis gebracht.

NTV

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.