Wohlfahrtswarnung von Biden an Israel

0 13

Treffen zwischen US-Präsident Joe Biden und König Abdullah II. von Jordanien

US-Präsident Joe Biden hielt nach seinem Treffen mit König Abdullah II. von Jordanien eine gemeinsame Pressekonferenz im Weißen Haus ab. Biden wies darauf hin, dass man umfassend über die aktuellen Entwicklungen in Gaza und im Nahen Osten gesprochen habe. Er erklärte, dass zwischen ihm und dem König eine enge und aufrichtige Beziehung bestehe, und betonte, dass zwischen den beiden Ländern eine starke Beziehung bestehe, die auf gemeinsamen Interessen beruhe.

Israelische Angriffe in Gaza

Biden verwies auf die Angriffe Israels in Gaza und brachte den Schmerz und die Verluste zum Ausdruck, die das palästinensische Volk in dem seit vier Monaten andauernden Krieg erlitten hat. Er erklärte, dass Tausende unschuldiger palästinensischer Zivilisten getötet wurden und Hunderttausende keinen Zugang zu Grundbedürfnissen hätten.

US-humanitäre Studien

ABD'nin İnsani Ara Çalışmaları

Der US-Präsident erklärte, dass man an einer humanitären Pause zwischen den verbündeten Ländern der Region, Israel und Hamas, arbeite, die mindestens sechs Wochen dauern könne, und dass man die Bereitstellung humanitärer Hilfe sicherstellen wolle.

König Abdullahs Aufruf zu einem Waffenstillstand

König Abdullah II. von Jordanien erklärte, die Lage in Gaza habe sich zu einer humanitären Krise entwickelt und betonte die Notwendigkeit eines dauerhaften Waffenstillstands. König Abdullah erklärte, dass humanitäre Hilfe dringend geleistet werden müsse und dass man mit den USA und den Ländern der Region zusammenarbeite.

NTV

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.